Projekt zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung von Elektrogeräten (AEE-Bau)

AEE-Bau ist ein klassisches Projekt zur Abfallvermeidung und Bewusstseinsbildung mit dem Ziel für soziale Integrationsbetriebe ein neues Geschäftsfeld in der Abfallvermeidung zu entwickeln und gleichzeitig die Wiederverwendung von Elektrobauteilen zu ermöglichen.

Aktuell sind die Voraussetzungen Elektrobauteile weiterzuverwenden nicht ausreichend vorhanden

Verbaute Elektrogeräte und Elektroinstallationsteile in Bauwerken werden in der Baubranche aktuell immer noch in signifikant großen Mengen erst nach Abriss in einzelne Bestandteile getrennt. Dadurch ist eine Weiterverwendung von Geräten und Geräteteilen ausgeschlossen, eine Wiederverwertung der Stoffe nur teilweise, mit Verunreinigungen oder unter großem technischen Aufwand umsetzbar. Bei vielen Baufirmen ist entweder das Know-how in diesem sehr breiten Feld unzureichend vorhanden oder es mangelt am Willen und den Möglichkeiten, diese Teile durch eine vorgelagerte manuelle Entnahme zu sichern. Ein rascher unkomplizierter Abriss der Bauwerke oder Bauwerksteile unter Einhaltung der unbedingt notwendigen Rechtsvorschriften sind die Folge.

Aus einem Abfallprodukt ein wertvolles weiterverwendbares Produkt machen

Durch das Projekt AEE-Bau wird der nachhaltige Umgang mit Ressourcen unserer Welt in Bezug auf in Bauwerken befindlichen Elektrogeräte und Elektroinstallationsteile untersucht. Durch diese neue Herangehensweise wird eine Umwertung von einem Abfallprodukt zu einem wertvollen weiterverwendbaren Produkt vorgenommen. Darüber hinaus wird der ökologische Fußabdruck verringert und damit im positiven Sinne verändert. Die verbauten Potentiale werden analysiert und in Pilot-Bauwerken praktisch bewertet. Die Geräte oder Bauteile werden entnommen, bei Bedarf geringfügig in Stand gesetzt und einer Wiederverwendung im Sinne ihres ursprünglichen Verwendungszweckes zugeführt.

Ziel ist die Prüfung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit

Die Auswertungen des Projektes liefern Informationen über die wirtschaftliche Tragfähigkeit von spezialisierten Geschäftsfeldern in diesem Segment. In weiterer Folge werden die Ergebnisse über Multiplikator_innen verbreitet und insbesondere sozialen Integrationsbetrieben werden Grundlagen zur Etablierung eines eigenen Geschäftsfeldes im Bereich der Wiederverwendung von Elektroaltgeräten in Gebäuden zur Verfügung gestellt.

Eckdaten des Projektes

  • Titel: AEE-Bau - Abfallvermeidung von Elektrogeräten und Elektroinstallationsteilen bei Änderungen an Bauwerken
  • Laufzeit: 1. April 2015 bis 31. Dezember 2016
  • Träger: Gemeinnütziger Verein Soziale Arbeit Steiermark
  • Partner: ERA - Elektro Recycling Austria GmbH
  • Antragsprüfung: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Textende